Marketing Budget: Ein Leitfaden für die Budgetplanung 2024

Spotify

Apple

Google

 

Podcast Cover Online-Marketing zum Mittag

1999 änderte das Internet mein Leben. Verändert es jetzt auch deins?

Maria Aust

 

 
Deine geheimen Botschaften für ein besseres Google Ranking und mehr online Sichtbarkeit. Jetzt anmelden
 
Podcast Cover Online-Marketing zum Mittag
1999 änderte das Internet mein Leben. Verändert es jetzt auch deins? Maria Aust
Podcast Cover Online-Marketing zum Mittag

Deine geheimen Botschaften für ein besseres Google Ranking und mehr online Sichtbarkeit.

Podcast Online Marketing zum Mittag

15. Januar 2024
Marketing kostet Geld. Im besten Fall bringt es dir dafür neue Kunden und zusätzlichen Umsatz. Das passiert aber nur, wenn du für die richtigen Maßnahmen zum passenden Zeitpunkt dein Geld ausgibst. Das ist die Marketing Budgetplanung. In diesem Leitfaden erfährst du, welche Maßnahmen wichtig sind, um dein Budget sinnvoll zu verteilen und wie du erkennst, ob es sich lohnt, für eine Marketingmaßnahme Geld in die Hand zu nehmen. Du bekommst konkrete Hinweise über Kosten und das Vorgehen bei der Budget Planung. Inhaltsverzeichnis: Außerdem habe ich für dich einen Schritt für Schritt Leitfaden für deine Budgetplanung, und Tipps zur Kostenkontrolle und Effizienzsteigerung.
7

SEO? Jetzt gefunden werden!

Warum eine effiziente Planung des Marketingbudgets so wichtig ist

Kunden fallen nicht plötzlich vom Himmel. Vor allem im B2B Marketing brauchen Kaufentscheidungen oft mehrere Monate. Aus diesem Grund ist es wichtig, frühzeitig Kunden zu suchen, damit Du nicht eines Tages ohne Kunden Panik bekommst, wie denn jetzt die ganzen Rechnungen bezahlt werden sollen.
Hast Du einen Marketingplan und dafür auch ein Budget festgelegt, hast Du genug Zeit, um verschiedene Marketing Maßnahmen zu testen. Und musst keine Angst haben, dass Du rote Zahlen schreibst. Eine klassische Excel Liste hilft Dir dabei zu sehen, wann Marketing-Ausgaben anfallen (zum Beispiel für Softwarelizenzen, Freelancer oder geplante Projekte, wie einen Website-Relaunch).

Retro: aus der Vergangenheit lernen

Bevor Du mit der Planung Deines Marketingbudgets für 2024 beginnst, solltest Du einen Blick zurück werfen. Was hat in den letzten Jahren gut funktioniert und was nicht? Hier ein paar Fragen, die du dir stellen kannst, um deinen Rückblick zu strukturieren.

  • Welche Maßnahmen haben letztes Jahr gut funktioniert?
  • Was hat nicht funktioniert?
  • Wie kamen deine Lieblingskunden auf Dich?
  • Wie erreichst Du deine Bestandskunden?
  • Welche Kanäle und Formate haben Dir Spaß gemacht?
  • Wofür hast du wieviel Geld ausgegeben? Hat es sich gelohnt?

Hast Du die Erkenntnisse aus deiner Retro aufgeschrieben, kannst Du jetzt mit der Planung für 2024 beginnen.

Darauf solltest Du bei der Planung für 2024 unbedingt achten

Das wichtigste bei der Planung: Setze klare Ziele. Diese sind im besten Fall spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden = SMART. Es ist die Grundlage für alle Entscheidungen bezüglich des Budgets, der Auswahl der Marketingkanäle und der Strategien. Sie ermöglichen es, den Erfolg von Marketingmaßnahmen effektiv zu messen. Schreibe deine Ziele so auf, das Du im Laufe des Jahres mehrfach darauf schauen kannst. Zweitens, analysiere Deine bisherigen Ausgaben und Erfolge. Wo hast Du das meiste Geld ausgegeben. Hat es sich gelohnt? Kannst Du Geld sparen? Zum Beispiel in dem Du Marketing Software Lizenzen in Jahresabos statt monatlich bezahlst? Gibt es Tools, die Du nicht oder zu wenig nutzt und die Du kündigen könntest? Ein oft unterschätzter Punkt: plane für unerwartete Ausgaben. Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren, also stelle sicher, dass Du einen Puffer hast. Überlege dir genau, in welche Kanäle Du investieren möchtest. Nicht jeder Kanal ist für jedes Unternehmen geeignet. Außerdem sind deine zeitlichen Ressourcen begrenzt. Wahrscheinlich kannst Du nur ein oder zwei Kanäle wirklich effektiv und regelmäßig bespielen und im Auge behalten. Sei wählerisch! Lieber ein Social Media Kanal intensiv bearbeitet, als zwei halbherzig. Lieber mit dem Newsletter Bestandskunden erreichen, als kalte Leads mit viel Zeit und Geld aufzuwärmen. Hier ist eine strategische Planung wichtig. Brauchst Du dabei Hilfe? Komm in unsere Online Marketing Beratung. Und zu guter Letzt: Vergiss nicht, Dein Budget regelmäßig zu überprüfen und anzupassen. So bleibst Du immer auf dem Laufenden und kannst schnell auf Veränderungen reagieren. Dazu mehr unten beim Punkt Monitoring und Optimierung.

Das kosten die einzelnen Marketingmaßnahmen

Die Kosten für Marketingmaßnahmen können enorm variieren. Zum Beispiel kann eine Social Media Kampagne zwischen einigen hundert und einigen tausend Euro kosten, abhängig von der Plattform und der Zielgruppe. Laut einer Hubspot-Studie sind E-Mail Marketing und SEO-Maßnahmen, die am häufigsten genutzten Marketing Maßnahmen. (Quelle: https://blog.hubspot.com/marketing/email-marketing-vs-seo) Auch hier sind Umfang und Zielsetzung der Maßnahmen für die Kosten entscheidend. Deshalb ist es sinnvoll den ROI (Return on Investment) als Kenngröße zu verwenden. So umgehst du die Gefahr ein vermeintliches Angebot anzunehmen, dass am Ende aber doch teuer ist, weil es nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Bei der Betrachtung der Preise für die einzelnen Maßnahmen gibt es unterschiedliche Arten von Kosten: – monatliche Fixkosten: Newsletter Software, Bildbearbeitungsprogramm, Wartung für die Website etc. – monatliche Variable Kosten: Ausgaben für Werbeanzeigen (Cost-per-Klick), Stundensätze von Freelancern – Projektkosten einmalig: Website Relaunch, einmalige Kampagnen Mein Tipp: vermeide die mtl. variablen Kosten so gut es geht, die kannst du nicht gut planen. Nutze lieber Paketpreise als Stundensätze, bei den Ads Spendings kannst du ein festes maximales Budget angeben. Die volle Kostenkontrolle ist wichtig, damit Du nicht plötzlich große ungeplante Ausgaben hast. Hier ein paar Richtwerte aus meiner Erfahrung als Webdesign Agentur Inhaberin:

Website Kosten

Bei der Website ist es besonders wichtig, sich über die Ziele der Website im Klaren zu sein. Eine einfache Visitenkarte kostet weniger als eine digitale Vertriebsmaschine. Die Projektpreise für einen Relaunch gehen von ungefähr 2.000 Euro bis hin zu 50.000 Euro und mehr. Wichtig ist, bei einem Relaunch genau zu verstehen, welche Leistungen du einkaufst und was du damit erreichen willst, danach ist dein einmaliges Budget festgelegt. Um die einmaligen Kosten gering zu halten, gibt es auch Agenturen, die Finanzierungsangebote, wie unsere Website Miete anbieten. Darüber hinaus gibt es noch laufende Kosten für Hosting. Diese betragen meist weniger als 10 Euro / Monat. Außerdem braucht deine Website Wartung und Pflege. Hier sind die Beträge sehr unterschiedlich von ca. 90 Euro bis 250 Euro, je nachdem was für Leistungen (z.B. Updates, Backups, inhaltliche Anpassungen, Erreichbarkeit etc.) inklusive sind.

SEO Preise

SEO Kosten zu vergleichen ist sehr schwer. Es gibt nämlich nicht die eine Zaubermethode, mit der Du schnell reich wirst. Wenn dir das jemand im SEO verspricht: Lauf! SEO kann On-Page Maßnahmen und Off-Page Maßnahmen beinhalten, es kann die Produktion von Content, technische Maßnahmen, Analyse, Monitoring, Keyword-Recherche und noch einiges mehr sein. Beachte, dass SEO viel Zeit kostet! Je nach Anforderung und Leistungen kannst Du mit einem mittleren 3-stelligen bis 4-stelligen Betrag rechnen. Du benötigt Hilfe beim Thema SEO? Wir können dir helfen!

Newsletterkosten

Die Kosten für einen Newsletter können ganz grob in Lizenzkosten, Kosten für das Erstellen des Contents und die technische Umsetzung aufgeteilt werden. Die Kosten für eine Newslettersoftware hängen von der Größe deiner Abonnentenliste und der Anzahl der ausgesendeten E-Mail ab. Meist liegen die Preise bei 20-50 Euro / Monat. Die Kosten für die technische Umsetzung und Erstellen der Inhalte, hängen wiederum von einigen Faktoren ab. Willst Du zum Beispiel einen Lead Magneten erstellen lassen, so wie unser Cheat sheet um bei Google gefunden zu werden, musst du mit anderen Preisen rechnen als, wenn Du nur einmal im Monat einen Newsletter an deine Bestandskunden schreibst oder eine personalisierte E-Mail-Strecke aufbauen willst. Auch hier ist es wichtig, den ROI zu betrachten. E-mailmarketing ist noch immer eines der effektivsten Marketinginstrumente im digitalen Umfeld. (Quelle: https://blog.hubspot.com/marketing/content-and-media-strategy-report)

Schritt für Schritt Leitfaden für deine Budgetplanung

  1. Retro: Schau dir das letzte Jahr an.
  2. SMART Ziele: Bestimme, was du erreichen möchtest.
  3. Marketingmaßnahmen festlegen. Weniger ist mehr!
  4. Kostenkontrolle: Stelle ein Budget auf behalte Lizenzkosten, Projektkosten, Gehälter und deine eingesetzte Zeit im Blick.
  5. ROI: die wichtigste Kennzahl. Miss deine Aktivitäten regelmäßig.
  6. Sei flexibel: Plane einen Puffer ein, um auf unerwartete Ereignisse reagieren zu können oder Neues probieren zu können.
  7. Investiere in Weiterbildung: digitales Marketing ist stetig im Wandel, neue Technologien können dir Zeit und Geld sparen-Du musst Sie kennen und können.

Monitoring und Optimierung deiner Marketingaktivitäten

Die Planung deines Marketing-Budgets für 2024 sollte nicht nur die Kosten berücksichtigen, sondern auch die Überwachung und Optimierung deiner Marketingaktivitäten beinhalten. Hierfür reicht eine einfache Excel Liste, Dumusst Sie nur regelmäßig befüllen. Durch kontinuierliches Monitoring kannst du die Wirksamkeit deiner Marketingstrategien überprüfen und bei Bedarf anpassen. Nutze Analysetools, um wichtige Daten zu sammeln und zu bewerten. Diese Daten geben dir Aufschluss darüber, welche Maßnahmen gut funktionieren und wo Optimierungsbedarf besteht. Kennzahlen sind zum Beispiel: Return on Investment, Anzahl deiner Newsletter Abonnenten, Anfragen über die Website, Klicks etc.

Denke daran, dass eine effiziente Marketingplanung flexible Anpassungen erfordert. Lass dich nicht entmutigen, wenn nicht alles sofort perfekt läuft. Fehler sind Lernchancen, die dir helfen, deine Marketingstrategien zu verbessern und dein Budget effizient zu nutzen.

Tipps zur Kostenkontrolle und Effizienzsteigerung

Mit diesen Tipps kannst du dein Marketing Budget 2024 effizient planen und Kosten kontrollieren. Kostenkontrolle durch fixe Termine: Nimm dir bewusst und regelmäßig Zeit um deine Zahlen zu begutachten und Anpassungen vornehmen zu können. Effizienz durch Jahresverträge bei Software: Hier kannst du viel Geld sparen, wenn du auf Jahresverträge umstellst. Zeitraum zum Testen und Ausprobieren festlegen: Neue Dinge brauchen Zeit. Lernkurven sind oft einige Wochen oder Monate lang. Gib nicht sofort wieder auf, wenn etwas nicht gleich funktioniert, nimm dir lieber Zeit zum Optimieren, aber sei auch offen dafür nach einem festgelegten Zeitraum etwas zu lassen, wenn es für dich nicht passt. Geduld im Contentmarketing: Gib den neuen Dingen Zeit zum wachsen. Manche Formate brauchen mehr Zeit um damit Kunden zu gewinnen. Zeit vs. Geld: Aufgaben, die du nicht kannst oder auf die du keine Lust hast kannst du abgeben, an Personen die es können oder gerne machen. Das ist teilweise günstiger als sich stundenlang rein zu fuchsen. Wenn du Aufgaben abgibst, dann an einen Experten! Technologie: Software, wie Canva zur Bildbearbeitung oder AI-Tools können dir massiv Zeit sparen und eine echte Hilfe sein, informiere dich regelmäßig (zum Beispiel über unseren Newsletter) was es Neues gibt.

Fazit und Ausblick auf eine erfolgreiche Marketingbudgetplanung 2024

Mit dem Leitfaden hast Du jetzt eine umfassende Anleitung zur Planung und Optimierung deines Marketingbudgets erhalten. Die wichtigsten Schritte für eine effiziente Budgetplanung, um finanzielle Ressourcen optimal zu nutzen und Marketingziele zu erreichen sind: aus vergangenen Marketingaktivitäten zu lernen, Ziele SMART (spezifisch, messbar, erreichbar, relevant, zeitgebunden) zu definieren und regelmäßig Optimierungen und Anpassungen vorzunehmen. Die Kostenaufstellung (alle Preise sind Netto-Preis-Richtwerte) gibt eine kleine Orientierung für deine Planung. Fazit: Eine effektive Marketingbudgetplanung ist für den Erfolg eines Unternehmens entscheidend. Durch klare Zielsetzung, strategische Planung, Kostenkontrolle und fortlaufende Anpassung kannst Du dein Marketingbudget 2024 effizient und wirkungsvoll einsetzen. Du willst dein digitales Marketing 2024 mit professioneller Hilfe umsetzten? Dann lass uns sprechen. Wenn dir die Folge geholfen hat, freuen wir uns über eine Bewertung bei Spotify, iTunes oder wo auch immer Du den Podcast hörst.
Mein Team und ich freuen uns Dich kennenzulernen.
Anerkennung und Trinkgeld: Dieser Podcast wurde erstellt mit Podigee und Audacity, das Cover ist gestaltet mit Canvas und die Musik kommt dankenswerterweise von 2senses

DAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN

Nach unserer Zusammenarbeit wirst Du gefunden, gesehen, gebucht.

WORDPRESS WEBDESIGN
Jetzt starten
SUCHMASCHINEN­OPTIMIERUNG
Jetzt gefunden werden
ONLINE MARKETING BERATUNG
Jetzt beraten lassen
DIGITALER VERTRIEB
Jetzt starten

Und zum Abschluss ein Geschenk für Dich

So wirst Du besser gefunden

Hole Dir jetzt die 10 einfachen Tricks für deine WordPress Website als 1-seitige PDF-Anleitung für 0,-Euro per Email zusenden lassen.

  • Leicht umsetzbare Tipps zu Keywords, Technik und Googlefunktionen
  • keine Programmierkenntnisse zur Umsetzung erforderlich
  • Weiterführende Links mit Schritt für Schritt Anleitungen inklusive.
Loading...