Karriereseiten gestalten, Mitarbeiter (m/w/d) finden

Spotify

Apple

Google

 

Podcast Cover Online-Marketing zum Mittag

1999 änderte das Internet mein Leben. Verändert es jetzt auch deins?

Maria Aust

 

 

Heldenmail Deine geheimen Botschaften für ein besseres Google Ranking und mehr online Sichtbarkeit.

Jetzt anmelden

 

Podcast Cover Online-Marketing zum Mittag
1999 änderte das Internet mein Leben. Verändert es jetzt auch deins?
Maria Aust
Podcast Cover Online-Marketing zum Mittag

Deine geheimen Botschaften für ein besseres Google Ranking und mehr online Sichtbarkeit.

Podcast Online Marketing zum Mittag

26. Februar 2024

Wie bekomme ich eigentlich neue Mitarbeitende mit meiner Webseite? Genau diese Frage behandeln wir heute gemeinsam. Denn du kannst deine Webseite nicht nur für Leads und Neukunden nutzen, sondern auch um neue Mitarbeitende zu gewinnen.

Wir schauen uns an:
– Was ist eine Karriereseite
– Employer Branding Online
– Tipps, um die perfekte Karrierreseite zu gestalten
– So wird deine Karriereseite bei Google besser gefunden
– Beispiele von Karriereseiten
– Fazit: Warum sollte ich eine Karriereseite haben?

7

Website-Relaunch nach der 7-3-1 Formel

so gelingt der Website-Neustart garantiert.

  • Vermeide teure Fehler beim Relaunch.
  • Erhöhe die Google-Sichtbarkeit deiner neuen Webseite.
  • Vergiss nichts Wichtiges mit der Relaunch-Anleitung.
  • Finde eine Webdesign Agentur, die zu dir passt.
  • Erfahre die eine Sache, die den Unterschied zwischen genialem Neustart und Relaunch-Flop macht.
Website Relaunch

Was ist eine Karriereseite

Die Karriereseite ist, wie der Name schon teilweise verrät, die Seite für deine potenziellen neuen Mitarbeitenden. Du kannst natürlich eine Stellenanzeige im Internet auf Bewerbungsportalen schalten, aber dort wird meistens auch auf die Webseite des Unternehmens verlinkt. Das bedeutet, dass auf deiner Unternehmenswebseite das Thema Karriereseite eine Rolle spielen sollte.
Wozu dient die Karriereseite?
Wenn der potenzielle neue Mitarbeitende deine Stellenanzeige im Internet sieht, wird die Person neugierig und klickt vermutlich auf deine Webseite. Du kannst die Nutzer hier aktiv direkt auf die Karriereseite lotsen. Die Karriereseite dient dazu, dass du, dich und dein Unternehmen interessant machst und vor allem auch die Stelle bzw. Position, die du zu vergeben hast. Sie gibt Einblicke in deine Unternehmenskultur, Informationen über den Bewerbungsprozess und motiviert somit die potenziellen neuen Mitarbeitenden sich bei deinem Unternehmen zu bewerben.

Employer Branding Online

Employer Branding ist im ersten Sinne und laut Definition eine unternehmensstrategische Maßnahme. Hier werden auch Konzepte aus dem Marketing wirksam. Aber es ist auch eine Art Spiegel. Du spiegelst auf der Karriereseite deine Unternehmenskultur wider. Der Bewerber oder die Bewerberin kann hier Einblicke bekommen, unter welchen Umständen gearbeitet wird, welche Hierarchien herrschen. Er oder Sie kann also schon einmal abschätzen, passt es für mich? Möchte ich so arbeiten? Und das hat auch Vorteile für dich als Unternehmer*in, denn du kannst so schon aktiv unpassende Interessenten aussortieren, ohne richtig in die Interaktion mit ihnen gegangen zu sein. Das spart Zeit und Geld.
Achte also darauf deine Unternehmensbeschreibung, den Arbeitsalltag, Mitarbeiterstimmen und Mitarbeitervorstellung so passend und spannend wie möglich zu beschreiben. Lege offen, was dein Unternehmen von anderen unterscheidet. Beschreibe auch welche Benefits es gibt, beispielsweise Homeoffice, familienfreundlich oder andere Dinge. Denn es gibt nichts Aufwendigeres, als unpassende Mitarbeiter*innen einzustellen. Diese springen nämlich meistens erst ab, wenn sie bei dir eingestellt sind und das kostet Nerven, Zeit und Geld.
Das Thema Gendern bekommt hier auch einen ganz andern Wert. Es ist psychologisch bewiesen, dass sich Personen ausgegrenzt fühlen, wenn man nicht darauf achtet, alle Menschen anzusprechen. So können auch gute Bewerber*innen durch rutschen, weil sie sich einfach nicht angesprochen fühlen.

Tipps, um die perfekte Karriereseite zu gestalten

Wenn du eine Karriereseite benötigst, dann haben wir hier ein paar Tipps für Dich, wie du sie perfekt gestalten kannst.

  1. Denke daran, dass die Karriereseite eine andere Zielgruppe hat. Du willst also nicht deine Kunden ansprechen, achte also darauf die Inhalte so zu schreiben, wie du auch mit deinen Mitarbeitenden redest. Natürlich sollte es immer noch seriös sein. Aber wenn du deine Mitarbeitenden duzt, dann tue das auch bei deinen Bewerbern.
  2. Verwende eigene Fotos. Wenn du dein Büro zeigen möchtest, dann mache authentische Bilder und verwende keine Stockfotos. Das verwirrt den potenziellen neuen Mitarbeitenden nur.
  3. Gebe Einblicke in den Alltag. Wenn du Fotos vom Büro machst, dann vielleicht, wenn deine Mitarbeitenden arbeiten. Ebenfalls kannst du Referenzen von deinen Mitarbeitenden einbauen. Dies geht am authentischsten mit Videos. Schriftliche Referenzen mit Bild sind aber auch super.
  4. Verweise auf deine Stellenanzeige. Wenn du neue Mitarbeitende suchst, highlighte deine Karriereseite in der Navigation oder mache ein Banner auf deine Startseite.
  5. Die Struktur und Farben sollten einheitlich zum Rest deines Unternehmens und der Webseite passen. Natürlich kannst du das Layout etwas individueller gestalten, aber die Farben und die Struktur sollten dennoch zum Rest des Unternehmens passen.

Diese Tipps helfen dir bei deiner Karriereseite. Was aber nicht zu vergessen ist, deine Karriereseite soll auch bei Google gefunden werden.

So wird deine Karriereseite bei Google besser gefunden

Wie bei jeder Seite im Internet sind Keywords wichtig. So auch bei deiner Karriereseite bzw. deinen Stellenanzeigen. Definiere also Keywords und trage diese auch in den Metatitel und deine Metabeschreibung ein. Falls du nicht weißt, wie das funktioniert frage einfach deine Agentur. Du benötigst Hilfe bei SEO und deiner SEO-Strategie? Dann vereinbare gerne ein kostenloses Erstgespräch hier. Wir freuen uns auf dich.
Außerdem solltest du deine Stellenanzeige nicht als PDF hochladen. Gestalte eine Unterseite und dort kannst du immer noch das PDF einpflegen. Auch kannst du für jede Stelle, die du zu vergeben hast, eine eigene Seite erstellen, du kreierst so mehr Content für Google und kannst das Layout der vorherigen Stellenanzeige einfach übernehmen.

Beispiel von Karriereseiten

Hier haben wir 3 Beispiele für Karriereseiten von uns für dich verlinkt.
1. Höher und Kramp
2. HET-Filter
3. DUP 

Falls du Hilfe benötigst für deine Karriereseite dann mache gerne hier ein kostenloses Erstgespräch mit uns aus.

Karriereseiten Beispiele

Fazit: Warum sollte ich eine Karriereseite haben?

Wenn du neue Mitarbeitende suchst, kommst du um eine Karriereseite auf deiner Webseite nicht herum. Du kannst hier den potenziellen neuen Mitarbeitenden einen authentischen und detaillierteren Einblick in deine Unternehmenskultur, deinen Arbeitsalltag sowie eine Vorstellung oder Referenzen von Mitarbeitenden bieten. Aber auch kannst du deine Benefits und was dein Unternehmen von anderen unterscheidet in Szene setzen. Außerdem erspart es dir Zeit, Nerven und Geld, weil du so gezielter gute und vor allem passende neue Mitarbeitende ansprechen kannst.

Du hast Themenwünsche für den Podcast? Dann schreib mir über Whatsapp.

Wenn dir die Folge geholfen hat, freuen wir uns über eine Bewertung bei Spotify, iTunes oder wo auch immer Du den Podcast hörst.

Mein Team und ich freuen uns Dich kennenzulernen.
Anerkennung und Trinkgeld:
Dieser Podcast wurde erstellt mit Podigee und Audacity, das Cover ist gestaltet mit Canvas
und die Musik kommt dankenswerterweise von 2senses

DAS KÖNNEN WIR FÜR DICH TUN

Nach unserer Zusammenarbeit wirst Du gefunden, gesehen, gebucht.

WORDPRESS
WEBDESIGN

Jetzt starten

SUCHMASCHINEN­OPTIMIERUNG

Jetzt gefunden werden

DIGITALER
VERTRIEB

Jetzt starten

Und zum Abschluss ein Geschenk für Dich

So wirst Du besser gefunden

Hole Dir jetzt die 10 einfachen Tricks für deine WordPress Website als 1-seitige PDF-Anleitung für 0,-Euro per Email zusenden lassen.

  • Leicht umsetzbare Tipps zu Keywords, Technik und Googlefunktionen
  • keine Programmierkenntnisse zur Umsetzung erforderlich
  • Weiterführende Links mit Schritt für Schritt Anleitungen inklusive.
Loading...